Der Umwelt zuliebe

Der Umwelt zuliebe: So machst du Fensterreiniger selbst!

2 Likes
1 Comments

Nicht nur das Herbstwetter, auch verschmutzte Scheiben trüben deinen Blick aus dem Fenster? Für schlieren- und streifenfreie Scheiben kannst du dir den Gang in den Supermarkt getrost sparen. Bei leichtem bis mittlerem Verschmutzungsgrad reicht der Blick in den Vorratsschrank: Aus nur vier Zutaten kannst du dir einen Fensterreiniger selbst machen – der Umwelt und dem Geldbeutel zuliebe!

Green Clean: Vier Zutaten für einen Fensterreiniger

Dir einen Fensterreiniger selbst zu machen, ist ein bisschen wie Kochen: Schränke auf, Zutaten zusammenstellen und alles miteinander vermengen … nur das Erwärmen kannst du dir sparen!

 

Hier das „Rezept” für deinen Glasreiniger: Vermische einen Esslöffel Speisestärke mit 60 ml Tafelessig. Dazu gibst du einen halben Liter heißes Wasser sowie ein paar Tropfen Duftöl, z. B. Pfefferminz. Schon hast du deinen eigenen Fensterreiniger kreiert!

 

Diesen kannst du in eine Sprühflasche umfüllen und damit einfach wie gewohnt deine Fenster putzen – mit der Kraft der Natur (und deiner Hände) sozusagen. Einen angenehmen Nebeneffekt besitzt übrigens Pfefferminzöl: Es hält Insekten und Spinnen davon ab, durch die gekippten Fenster in dein Zuhause zu krabbeln.

Saubere Fenster: Auf die Technik kommt es an

Wo du nun deinen eigenen Fensterreiniger kreiert hast, braucht es nur noch die richtige Technik für streifen- und schlierenfreie Scheiben:

  • Immer zuerst feucht wischen, danach trocken polieren!
  • Je weniger Zeit zwischen dem Wischen und dem Polieren vergeht, desto besser!
  • Fenster nicht an einem sonnigen Tag putzen: Sonst sorgt die zu schnelle Verdunstung des Putzwassers für unschöne Wasserflecken!
  • Immer von oben nach unten reinigen!

Alle zwei bis drei Monate solltest du ran an Fensterreiniger, Lappen & Co.! Unser Tipp: Verwende - sofern möglich - destilliertes Wasser. So hat Kalk von vornherein keine Chance! Nach drei normal großen Fenstern empfiehlt es sich, das benutzte Putzwasser gegen frisches auszutauschen. Lauwarmes Wasser reinigt übrigens am besten.

 

Alles klar? Mit unseren Tipps sind es deine Fenster jedenfalls, dein Frag Team Clean!

Fenster putzen, Frau sprüht Putzmittel auf Scheibe

Hat dieser Artikel gefallen?

2

1 Kommentar

  • Hosenmimi
    Wozu dient die Stärke? Die setzt sich doch am Boden ab und verstopft den Sprühkopf.
    0
     Antworten laden (1)