Der Umwelt zuliebe

Wo kannst du deinen Elektroschrott entsorgen?

„Drop it like it’s Schrott ... ?!” Elektroschrott entsorgen solltest du besser nicht, indem du ausgediente Teile einfach in den Müll wirfst. „Wohin sonst mit dem kaputten Föhn, dem alten Mixer oder dem Laptop, der nicht mehr funktioniert?”, fragst du dich? Wir verraten dir, wie du’s richtig machst!

Elektrogeräte entsorgen: So geht’s richtig!

In Deutschland landet nach Schätzungen des Umweltbundesamts jährlich rund eine halbe Tonne Elektroschrott im Müll … bzw. im Wald, an Autobahnraststätten oder im Straßengraben. So nimmt nicht nur die Umwelt Schaden, auch wertvolle Rohstoffe gehen auf diese Weise verloren. Dabei ist es gar nicht so schwer, Elektrogeräte richtig zu entsorgen.

 

Die Grundregeln in aller Kürze:

  • Sämtlichen Elektroschrott kannst du bei allen größeren (Online-)Händlern ab- bzw. zurückgeben. Diese sind gesetzlich dazu verpflichtet, alte Geräte entgegenzunehmen und richtig zu entsorgen.
  • Bei Großgeräten klappt auch ein Tausch von alt gegen neu.
  • Jede Kommune bietet kostenlose Sammelstellen an. Wenn dir die Möglichkeit dazu fehlt, selbst zu diesen zu fahren, kannst du diese auch kontaktieren und fragen, ob die Möglichkeit für Abholung besteht. Achtung! Möglicherweise ist dieser Service kostenpflichtig. Nachfragen lohnt sich also!

Was zählt eigentlich als Elektroschrott?

Seit 1. Mai 2019 zählen noch mehr Gegenstände als bisher zum Elektroschrott. Auch gewisse Kabel oder Smartphone-Ladegeräte fallen nun darunter. Elektroschrott sind alle elektronischen Geräte mit Ausnahme von nicht schadstoffhaltigen Lampen (z. B. Halogen), mechanischem Spielzeug, Autoradios, Klimageräte, etc. Genauere Bestimmungen hierzu findest du auf der Homepage der Deutschen Verbraucherzentrale.

Reparieren statt wegwerfen: So wird Elektroschrott wieder flott!

Oft müssen alte Elektrogeräte noch gar nicht entsorgt werden. Oft ist es nur ein kleiner Hebel, ein winziger Knopf oder ein kaputter Akku, der genauer unter die Lupe genommen werden sollte. Allerdings nicht von dir selbst, denn Herumbasteln an elektronischen Geräten ist äußerst gefährlich. Hier solltest du den Profi ranlassen. Suche im Internet nach Geschäften in deiner Nähe, die einen Reparaturservice anbieten. Du kannst auch nach sogenannten „Repair-Cafés” googeln. Hier bieten Handwerker oder interessierte Laien meist kostenlos an, Elektrogeräte, teilweise gemeinsam mit dir, wieder in Gang zu setzen. Eine super Idee, die nicht nur nachhaltig ist, sondern auch das Bewusstsein für unnötiges Wegwerfen schärft. Wir hoffen trotzdem, dass deine Elektrogeräte so lange wie möglich halten, dein Frag Team Clean!