Der Umwelt zuliebe

So sorgst du für glückliche und gesunde Topfpflanzen im Garten

3 Likes
1 Comments
Frau bepflanzt Töpfe auf dem Balkon
Loading...

Nichts ist befriedigender als ein blühender Garten oder Balkon. Daher ist es umso unbefriedigender, wenn die Pflanzen im Garten, in die du so viel Arbeit gesteckt hast, gelb werden, verwelken oder traurig aussehen. Das ist aber nicht das Ende für deine Blumenkübel. Du musst lediglich die Pflege anpassen! Wenn du möchtest, dass deine Pflanzen und Blumen im Garten den Jahreszeiten standhalten, dann informiere dich über die richtige Pflege für deinen Garten oder Balkon.

Gartenarbeit – Tipps für gesunde Pflanzen im Garten

1. Die richtige Erde

Gartenpflanzen in Kübeln gedeihen am besten in frischer Blumenerde. Verwende besser keine Erde aus dem Garten oder Hof, da sie Unkrautsamen oder Pilzkulturen enthalten kann, die deine Pflanzen schädigen könnten. Blumenerde ist, im Gegensatz zu dichter Erde aus dem Garten, nährstoffreicher und lockerer. Die dichte Erde aus dem Garten kann die Wurzeln beschweren, den Sauerstoff reduzieren und das Wachstum beeinträchtigen. Gartenpflanzen benötigen unterschiedliche Erdsorten und PH-Werte. Prüfe daher das Schildchen an der Pflanze oder frage in deinem Gartencenter vor Ort nach.

2. Auf Schädlinge prüfen

Pflanzen mögen lästige Schädlinge wie Blattläuse, Trauermücken oder Weiße Fliegen nicht! Führe einmal im Monat eine Schädlingskontrolle durch, um zu sehen, ob etwas die Pflanzen in deinen Blumenkübeln anknabbert. Das Entfernen der Schädlinge von Hand bekämpft zerstörerisches Ungeziefer in Gärten mit Kübelpflanzen effektiv, aber gelegentlich ist ein organisches Schädlingsbekämpfungsmittel erforderlich. 

3. Pflanzen richtig gießen

Ein bisschen Wasser schadet doch nicht, oder? Tatsächlich kann eine Überwässerung zu Pilzbefall und kranken Pflanzen führen! Unterschiedliche Pflanzen haben unterschiedliche Bewässerungsbedürfnisse. Daher ist es am besten, wenn du dich etwas über deine Pflanzen informierst. Denke daran, dass Topfpflanzen keinen Zugang zu Feuchtigkeit in der Erde haben und Töpfe schneller austrocknen als der Boden, sodass du sie bei Hitze eventuell häufiger gießen musst. Stelle beim Gießen sicher, dass die Blumenerde gut und intensiv durchnässt wird.

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

4. Pflanzen düngen

Wenn Pflanzen wachsen, verbrauchen sie Nährstoffe in der Erde. Sorge dafür, dass deine Pflanzen gedeihen, indem du sie während der Wachstumsperiode im Sommer alle paar Wochen mit einem wasserlöslichen Dünger düngst. 

5. Der perfekte Blumentopf

Die Größe deines Gartens oder Balkons beeinflusst die Größe deiner Blumenkübel oder Töpfe im Garten. Die Größe ist allerdings nicht so wichtig wie die Wasserablauflöcher! Das Wasser sollte am Boden abfließen können. Eine schlechte Drainage kann dazu führen, dass die Wurzeln ertrinken und verfaulen. 

6. Pflanzen zurückschneiden und welke Blüten entfernen

Topfpflanzen können während der Wachstumsperiode ziemlich wild wachsen! Es gibt zwei Hauptmethoden, um sie gesund zu halten: Welke Blüten entfernen und sie zurückschneiden.

 

Welke Blüten entfernst du, indem du den verblühten Blütenkopf abknipst. So sieht deine Pflanze gepflegt aus und es regt neue Blüten zum Wachsen an. Du kannst das sowohl mit den Fingern als auch mit einer Gartenschere machen.

 

Beim Zurückschneiden werden kleine Äste entfernt, damit die Pflanzen in den Kübeln schön aussehen und sie zu neuem, buschigerem Wachstum angeregt werden. Knipse mit einer Gartenschere alle dünnen oder abgestorbenen Äste sowie alle über die Pflanze hinausragenden Äste ab.

 

Unabhängig davon, ob du dich um Pflanzen in der Erde oder in Töpfen kümmerst – die Verbindung mit der Natur durch Gartenarbeit kann so viel Freude bereiten. Vor allem, wenn du diese praktischen Tipps zur Hand hast, die dir dabei helfen, gesunde und glückliche Pflanzen zu züchten!

 

Du suchst nach Wegen, auch die Kinder in die Gartenarbeit einzubeziehen? Wir stellen dir hier ein paar lustige Ideen vor.  

Hat dieser Artikel gefallen?

3

1 Kommentar

  • geliabstrakt
    Ergänzung: Alle vertrockneten oder faulenden Pflanzenteile sollten schnellstmöglich entfernt werden. Und nicht vergessen: Pflanzen sind Lebewesen, also seid freundlich zu und mit Ihnen. Und zum Schluss: Haltet Eure Haustiere fern von ihnen.
    0