Reinigung

Wie vermeidest du schlechte Gerüche im WC?

Wenn es in deinem WC unangenehm riecht, dann heißt das nicht, dass dein Haushalt nicht sauber ist. Gerade im Bad können Gerüche entstehen, die du mit dem normalen Hausputz nicht verhindern kannst. Wir haben einige Tipps zusammengetragen, mit denen du eine übelriechende Toilette verhinderst. 

1. Toilettenreiniger und Duftspüler

Am besten bekommst du deine Toilette mit einem WC-Reinigungsmittel sauber. Danach hältst du die duftende Frische mit einem Duftspüler aufrecht. Der verwöhnt nicht nur die Sinne, sondern sorgt auch dafür, dass sich im Toilettenbecken keine Kalkablagerungen bilden. Die führen nämlich zu unschönen Flecken und bieten Bakterien Raum. Ohne Bakterien gibt es auch keine schlechten Gerüche in der Toilette. Die Duftspüler setzten während des Spülvorgangs ihre Wirkstoffe frei. Sie werden direkt ins Becken gehängt oder kommen als Tablette in den Spülkasten.

2. Frische Luft im WC

Manchmal ist es nicht deine Toilette, die müffelt. Sorge einfach dafür, dass regelmäßig frische Luft ins WC gelangt. Durch das Zirkulieren der Luft ziehen Gerüche ab. Außerdem verhindert das Lüften eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Durch die kann Schimmel entstehen. Öffne auf jeden Fall die Fenster, wenn du geduscht oder gebadet hast und die Spiegel beschlagen sind. Du hast kein Fenster im Bad? Dann öffne die Tür zum angrenzenden Raum und öffne dort das Fenster. Frische Luft muss einfach sein. Bestenfalls baust du einen Abzugsventilator ein, wenn das Fenster fehlt. Auch ein Luftentfeuchter kann Abhilfe schaffen, wenn dein Bad feucht ist und du nur schwer lüften kannst.

3. Natürliche Frische durch Pflanzen

Auch auf ganz natürlich Art bekommst du Frische ins WC – optisch und in Bezug auf den Geruch. Stell dir ein paar Pflanzen in den Raum. Besonders Potpourris eigenen sich fürs WC. Sie sehen hübsch aus und duften gut. Außerdem musst du sie nicht intensiv pflegen. Frische Luft brauchen sie aber schon. Eine andere Möglichkeit sind getrocknete Blumen. Besonders Lavendelsträuße duften sehr gut und frisch. Auch Schafgarbe und Disteln werden gerne verwendet, um Räumen einen gemütlichen Landhausstil zu verleihen. Achtung: Wenn Trockenblumen öfter feucht werden, können sie Schimmeln. Dann musst du sie austauschen. Wenn du es einfach magst, dann kannst du auch mit Duftsprays schlechte Gerüche übertünchen. Dazu brauchst du ein ätherisches Öl deiner Wahl, Wasser und Alkohol. Probiere einfach aus, welches Gemisch deiner Nase am meisten schmeichelt. Duftsprays gibt e aber natürlich auch fertig im Supermarkt. 

Fazit

Du musst schlechte Gerüche im WC nicht still ertragen. Es gibt viele Möglichkeiten, der Nase Erholung zu verschaffen. Klar, dass du staubsaugen, wischen und putzen musst, aber frische Luft, Pflanzen und Duftsprays können auch helfen, wenn die Toilette müffelt.

true

Interessante Produkte:

  • Duft Switch frischer Lavendel & Baumwollblüte

    Duft-Wechsel vom frischen Lavendel zur Baumwollblüte, ab der ersten Spülung

    Zum Produkt

Willkommen Zurück

Frag Team Clean freut sich, dich wiederzusehen. Es gibt viel Neues zu entdecken.

Noch keinen Account? Jetzt registrieren